Mit Qualität zum Erfolg


Weiterbildung Fachkaft für Datenschutz (DEKRA)


Viele Unternehmen müssen nach der Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Die BasiQ Akademie bildet, als Kooperationspartner der DEKRA Certification, Datenschutzbeauftragte aus. Anschließend können Sie die Prüfung bei der DEKRA Certification absolvieren und erhalten dann, nach bestandener Prüfung, ein DEKRA - Personenzertifikat. Mit diesem anerkannten Zertifikat können Sie dann die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten in einem Unternehmen übernehmen. Unternehmen, die nach dem Bundesdatenschutzgesetz keinen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen, müssen trotzdem die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung gewährleisten.  Daher ist es sinnvoll, eine Person im Unternehmen zu haben, welche die notwendigen Kenntnisse vorweisen kann, damit teure Sanktionen vermieden werden.

 

Grundsätzlich darf jeder Interessierte an der Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten teilnehmen. Eine Zugangsvoraussetzung gibt es zwar nicht, jedoch regelt das Bundesdatenschutzgesetz (§4f Abs. 2 BDSG), dass der Datenschutzbeauftragte für die Ausübung seiner Tätigkeit u.a. nachfolgende Qualifikationen haben muss:

  • technische Kenntnisse der Datenverarbeitung
  • juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrungen mit Unternehmenstrukturen und deren Organisation

Die notwendigen Kenntnisse erhalten Sie ebenfalls durch die Teilnahme an unserem Seminar.  Weiterhin dürfen Datenschutzbeauftragte keine Personen sein, die in einem Interessenskonflikt geraten können (z.B. Geschäfts- und Abteilungsleiter, Vorstände, Inhaber, IT - Administratoren, etc.).


Als akkreditierter Bildungspartner der DEKRA Certification sind unsere Weiterbildungen als Voraussetzung zur Teilnahme der Personenprüfungen bei DEKRA zugelassen. Wir übernehmen für Sie die Anmeldung und Organisation der Prüfungstermine.


Lehrgang Fachkraft für Datenschutz (DEKRA - Personenzertifikat)


Dauer



Inhalte


 

Montag - Freitag

09:00 Uhr - 15:30 Uhr

 

5 Tage

(letzter Tag Prüfung)


Zertifikate


 DEKRA Personenzertifikat

"Fachkraft für Datenschutz"

 

Teilnahmebescheinigung

EU - DSGVO und Bundesdatenschutzgesetz

  • Begriffsbestimmungen
  • Inhalte
  • gesetzliche Bestimmungen
  • Historie
  • Geltungsbereich
  • Marktortprinzip
  • Anforderungne
  • Transparenz
  • Sanktionen

Der Datenschutzbeauftragte

  • Voraussetzungen und Kenntnisse
  • Rechte und Pflichten
  • intern / extern

Datenschutzmanagement

  • Entwicklungsplanung, -eingaben und -ergebnisse
  • Entwicklungsbewertung, -verifizierung und -validierung
  • Schwachstellen und Datenschutzfolgeabschätzungen
  • Auftragsverarbeitung
  • One - Stop - Shop
  • Begriffe der Belastbarkeit
  • Videoüberwachung und - speicherung
  • Rechte und Pflichten

Grundsätze der Datenverarbeitung

  • Personenbezogene Daten
  • besonders geschützte Daten
  • Zweckbindung
  • Prinzip der Datensparsamkeit
  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit
  • Rechte und Pflichten, Widerspruch
  • EU und internationale Unterschiede
  • Pseudonymisierung, Anonymisierung und Verschlüsselung
  • privacy by default, privacy by design

Grundlagen der Informationssicherheit

  • BSI - Grundwerte, Spyware, Malware
  • Profiling, Phishing, DDOS - Angriffe
  • Identitätsdiebstahl
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Datensammlung und Analyse
  • Die vier Phasen eines Audits

Risikobasiertes Denken

  • Folgen und Sanktionen
  • Landesbeauftragter für Datenschutz
  • Wissensmanagement, Risikoprioritätszahl (RPZ)
  • Umgang mit Datenpannen
  • Wissen verwalten und dokumentieren

Diesen Kurs können Sie auch mit modularen Gesamtausbildung "Qualitätsmanagement" verbinden